[mJB] USV TU Dresden vs. HC Elbflorenz 19:19 (5:10)

Sicher geglaubten Sieg hergegeben

Der B-Jugend gelang gegen die USV TU Dresden ein überzeugendes Spiel, schaffte aber nicht den berühmten Deckel drauf zu setzen. Das nutzte der Gastgeber eiskalt und holte noch das Unentschieden. In der 1. Halbzeit ließen die Jungtiger den Gastgebern nur wenig Torchancen zu. Der Angriff verlief flüssiger, wobei hier zu viele freie Würfe liegen gelassen wurden. Neue Auslösehandlungen zeigten sich als das bewährte Mittel gegen die 5:1-Deckung der USV. Immer wieder gelang es eine Überzahl auf einer Angriffshälfte zu erspielen. Elbflorenz war dabei nicht konstant erfolgreich, fehlte es doch zu sehr an Passgenauigkeit und dem Timing bei den Laufwegen.

Im zweiten Spielabschnitt konnte das Spiel noch dominiert werden. Doch beim Stand von 17:13 legte die USV TU Dresden los und überzeugte mit viel Kampf. Die Jungtiger konnten vor allem in der Abwehr diesen nicht aufnehmen und suchten nicht mehr den Körperkontakt zu den Werfern. Im Angriff suchte man die Lösungsmöglichkeiten in den Einzelaktionen. Bis zum Ende des Spiels gelang es der B-Jugend nicht mehr, den Sand im Getriebe zu lösen und rettete sich mit einem 19:19-Unentschieden über die Ziellinie.

Auch wenn die Zielstellung, keine 20 Gegentore, erreicht werden konnte, ist die Enstehung einiger Treffer ärgerlich. Angesichts des Verlaufs der 2. Halbzeit war es ein Punktgewinn mit vielen positiven Erkenntnissen. Ein großes Lob gilt wieder mal dem Torhüter Alex B. Der ein gutes Spiel ablieferte und seine eigene Leistung mit 3 gehaltenen 7-Meter-Würfen krönte.

Für den HC Elbflorenz 2006 spielten gegen USV TU Dresden (Tore/Torvorlagen):

Alexander B. (50 Min), John P. (1/1), Willem B. (4/4), Leander F. (5/1), Konrad N. (1/0), Franz G. (1/0), Julius D. (1/1), Alexander W. (0/2), Niklas G. (6/4), Felix O. (0/1), Maximilian D. (0/1).

Zurück