[mJB] TSV 1862 Radeburg vs. HC Elbflorenz 22:25 (16:14)

B-Jugend erfolgreich aber glanzlos in Radeburg

Mit wenig Glanz gewann die B-Jugend beim Tabellenletzten am Sonntagmorgen in Radeburg. Die frühe Anwurfzeit mag ein Grund für das zunächst müde Auftreten der Jungtiger gewesen sein. Erst Mitte der 1. Halbzeit machte sich ein Unterschied zwischen beiden Mannschaften bemerkbar.

Anfänglich konnte Radeburg noch mithalten, da weder die Halbposition Zugriff gegen ihre gut ausgebildeten Gegenspieler fanden und die Außenposition noch nicht die Sicherheit fanden, die notwendig war. Einfache Tore konnten so gegen die HCE erzielt werden. 14 Gegentore sprechen eine deutliche Sprache. Sicherheit in der Abwehr brachte die Einwechslung von Angus.

Der Angriff überzeugte dafür. Tore konnten sowohl in der Kleingruppe als auch durch Schlagwürfe erzielt werden.

In der 2. Halbzeit gelang es Radeburg noch einmal das Ruder rumzureißen. Doch die erwartete Einzelmanndeckung von Radeburg konnte im 5:5 gelöst werden, auch wenn man sich hier schwer tat. Aber ein 4:0-Lauf der Jungtiger brachte die Wende und den verdienten 25:22-Auswärtssieg.

Dieser Erfolg legte die Wichtigkeit aller Spieler offen. Kurze Pausenzeiten für die Spieler bringen zwar einen kleinen Bruch in den Spielverlauf, sind jedoch am Ende einer Partie spielentscheidend. Elbflorenz konnte bislang immer gegen Ende eine Schippe drauf legen, während die Gegner an einer engagierten Leistung wie die von Niklas, Willem und Leander in der 3:2:1-Abwehr verzweifeln. Dann hat auch Alex B. als Torhüter die Möglichkeiten sich auszuzeichnen um damit, wie gegen Radeburg, das Plus auf der Torhüterposition auf seiner Seite zu haben.

Für den HC Elbflorenz 2006 spielten gegen TSV Radeburg 1862 (Tore/Torvorlagen):

Alex B. (50 Min), Robert (1/0), Leander (6/3), Niklas (3/8), Willem (6/8), Alex W. (2/2), Max (1), John (2/0), Angus (2/0)

Zurück