[mJB] HC Elbflorenz vs. TSV Bühlau - Bad Weißer Hirsch 32:16 (16:10)

Kantersieg ohne Aussagekraft

Gegen einen dezimierten Gegner gewinnt die B-Jugend deutlich, eine Standortbestimmung kann es dennoch nicht sein. Die B-Jugend fährt die ersten beiden Punkte in der Bezirksliga ein. Gegen die TSV stand am Ende ein 32:16 zu Buche, was aber angesichts der Tatsache, dass Bühlau nur mit einem Wechseltorhüter anreiste nicht überbewertet werden darf.

Dennoch ist es den Jungtigern anzurechnen, dass sie von Beginn an mit ihrer Konsequenz in den Abschlüssen und einer soliden Abwehr erst so ein Ergebnis in dieser Höhe möglich machen konnten. Mit ihren beiden Torhütern bildet Bühlau sicherlich mit eines der besten Torhütergespanne der Bezirksliga. Doch Elbflorenz wusste wie man dem Gegner den Zahn zieht. Aus der stabilen Deckung heraus konnten etliche Konter gefahren werden. Auch in der 2. Halbzeit drückte man mit den besseren konditionellen Voraussetzungen dem Gegner sein Spiel auf. Bühlau erwischte einen rabenschwarzen Tag. Ein Feldspieler verletzte sich während der Partie und musste durch einen Torhüter ersetzt werden.

Erfreulich, dass von den 11 eingesetzten Feldspielern, die von Anton und Marcel aus der C-Jugend unterstützt wurden, sich 8 in die Torschützenliste eintragen konnten. Das kommende Auswärtsspiel gegen die NSG Pirna/Heidenau wird eine anspruchsvollere Begegnung sein, aber dann eben eine echte Standortbestimmung.

Für den HC Elbflorenz spielten (Tore): Alexander B. (50 Min.), Alexander W. (3), Konrad (2), John (5), Julius D. (2), Paul, Leander (7), Robert (1), Niklas (5), Willem (7), Anton, Marcel.

Zurück