[mJB] HC Elbflorenz vs. SG Colmnitz/Ruppendorf 32:21 (12:9)

Bank und Kondition entscheiden das Spiel

Geht der Großteil der Spiel der B-Jugend immer wieder sehr knapp für oder gegen sie aus, so gelang es im Heimspiel gegen die SG Colmnitz/Ruppendorf ein hohen Sieg herauszuwerfen. Gegen den Gästeangriff präsentierte sich die Abwehr zu Beginn zwar noch wacklig, wurde jedoch mit jeder Spielminute zunehmend besser. Zwar legte die Spielgemeinschaft mit 3:1 vor, doch bis zur Halbzeit hatten die Elbtiger eine 12:9-Halbzeitführung herausgeworfen.

Auch in der zweiten Halbzeit arbeitete man aggressiv gegen die beiden torgefährlichen Halbspieler und agierte im Angriff mit klug gewählten Auslösehandlungen. Geriet das Angriffsverhalten ins Stocken waren es die Schlagwürfe, die die Gästespieler heraustreten und in der Abwehr offensiver werden ließ. Doch auch hier zeichnete sich die Stärke wie auch schon im bisherigen Saisonverlauf von Elbflorenz ab. Sowohl Max, Niklas als auch Michael fanden die Lücke und erzielten mit ihren variablen Schlagwürfen aus bemerkenswerten Distanzen ihre Tore. Vor allem der läuferische Einsatz, die Qualität der Spieler von der Bank und die Kondition waren in dem letzten Spielviertel Faktor für den deutlichen 32:21-Sieg.

Die älteste Elbtiger-Jugend holte sich mit einem guten Spiel genügend Selbstvertrauen für das schwere Auswärtsspiel zum nächsten Spieltag beim Tabellenführer in Weinböhla.

Für den HC Elbflorenz 2006 spielten gegen SG Colmnitz/Ruppendorf (Tore/Torvorlagen):

Alexander B. (50 Min), John P. (1/2), Willem B. (3/5), Niklas (9/8), Felix (1/1), Elias (), Anton, Julius D. (6), Alexander W., Maximilian (1), Robert, Leander (6/4), Michael (5/1).

Zurück