Jugend trainiert für Olympia

HC Elbflorenz und NSG Dresden vereint für das GDB

Handballer des HCE und der NSG vertraten gemeinsam in einem Team ihre Dresdner Schule. Ihr Gymnasium Dresden-Bühlau beteiligte sich am Stadtfinale im bundesweit ausgetragenen Schulwettkampf "Jugend trainiert für Olympia". Für Platz 1 zur Qualifikation zum Regionalfinale traten im Raum der Landeshauptstadt mit der 138. Oberschule und der Oberschule Weixdorf 2 (!) weitere Teams an.

In einem vorgezogenen Finale fiel die Entscheidung bereits im ersten Turnierspiel. In einer kampfbetonten Partie zog das Gymnasium Dresden-Bühlau nach einer Spielzeit von 2 x 10 Minuten mit 9:16 gegen die Oberschule Weixdorf den Kürzeren. Gegen die gegnerische Schulvertretung, die in dieser Aufstellung auch im Verein aktiv ist, hatten die Bühlauer keine Chance. Zu überlegen waren die Weixdorfer in Wurfstärke und Körpergröße. Verschiedene offensive Abwehrformationen der Bühlauer brachten nicht die notwendigen Freiwürfe, um gegen solch ein Team erfolgreich sein zu können. Die Oberschule agierte mit sehr simplen, aber wuchtigen Mitteln. Die Spieler des GDB, die größtenteils bei der NSG Dresden und beim HC Elbflorenz aktiv sind, hatten auch im Angriff große Schwierigkeiten. Gegen die sehr defensiv eingestellte Abwehrreihe, die für diese Altersklasse äußerst untypisch ist, fanden die Schüler des GDB kein Mittel. Nur selten gelang es ihnen, Spieler zu isolieren und im 1:1 die Schwächen von Weixdorf zu offenbaren. Interessant wäre das Ergebnis bei längerer Spielzeit geworden. Die Bühlauer hätten sich in ihrem Zusammenspiel dann vielleicht gefunden und ihre konditionellen Stärken ausspielen können.

Im zweiten Spiel gegen die 138. Oberschule erlangten alle Spiele ihre Spielanteile und konnten sich im Angriff und in der Abwehr auszeichnen. Positiv zu erwähnen ist das Passspiel im Angriff, welcher vereinsunabhängig gut gelang. Aus einer agilen Manndeckung heraus, wurde das Tempo hochgehalten. Die 138. Oberschule, ohne Vereinshandballer angereist, kämpfte trotz eines 24:3-Endstandes für das Gymnasium Dresden-Bühlau vorbildlich.

Das Gymnasium Dresden-Bühlau belegte damit im Stadtfinale mit einem Sieg und einer Niederlage den 2. Platz.

Aufgrund der Vielzahl an teilnehmenden Mannschaften des Gymnasiums bei weiteren Turnieren waren die Schultrikots im Einsatz. Das GDB bedankt sich deshalb für die Leihgabe eines Trikotsatzes des HC Elbflorenz 2006.

Es spielten die Jungtiger für das GDB: Vincent H., Malte W., Ben B., Martin H.

Zurück